Verbandsgebiet | zur StartseiteStrohauser Siel | zur StartseiteDeich | zur StartseiteSchöpfwerk Ohmstede | zur StartseiteAugustgroden | zur StartseiteSchöpfwerk Lichtenberger Siel | zur StartseiteSchöpfwerk Käseburg | zur StartseiteAußendeich | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Zuwässerung

Es wird für folgende Verbände eine Zuwässerung durchgeführt: 

 

Entwässerungsverband Butjadingen

 

Stadlander Sielacht 


 

Im Bereich des Entwässerungsverbandes Butjadingen wird Wasser eingelassen, und zwar:

 

Zeitraum:Raum: 
21.05. bis etwa 23.05.2024Eckwarden, Roddens, Iffens
23.05. bis etwa 27.05.2024Tossens, Ruhwarden, Seeverns, Süllwarden
27.05. bis etwa 29.05.2024Abbehausen, Esenshamm, Moorsee, Großensiel
29.05. bis etwa 01.06.2024Phiesewarden, Blexen, Einswarden
01.06. bis etwa 03.06.2024 Fedderwardersiel, Langwarden, Schütting
03.06. bis etwa 07.06.2024 Waddens, Burhave, Schweewarden, Flagbalger Bezirk
07.06. bis etwa 11.06.2024 Augustgroden, Osterhausen, Hünschen
11.06. bis etwa 14.06.2024 Seefeld, Stollhamm

 

Anlieger, die Wasser halten wollen, haben selbst Vorsorge zu treffen.

 

Hinweis:

Sollten erhöhte Salzgehalte festgestellt werden, so ist eine Zuwässerung nur teilweise im erforderlichen Umfang, insbesondere hinsichtlich Wasservolumen/-höhen, möglich.

 

Der Entwässerungsverband Butjadingen behält sich vor, die Zuwässerungsräume bei Bedarf zu verändern.

 

Bei Eintreten von starken Niederschlägen wird das Einlassen von Wasser sofort eingestellt.

 

Rückfragen bezüglich der Zuwässerung bitten wir, in der Zeit von montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 09.00 Uhr, Telefon 

0172 5118346, zu führen.

 

Hülstede

Verbandsvorsteher 


Stadlander Sielacht: 

 

Ab Dienstag, 21. Mai 2024, werden im Gebiet der Stadlander Sielacht die Verbandsgewässer gespült. Die Dauer der Spülung richtet sich nach den vorhandenen Bedingungen. Bei hohen Niederschlägen oder Salzgehalten wird die Spülung unterbrochen bzw. eingestellt. Interessenten haben für eine Wasserhaltung selbst zu sorgen.

Das erste Hochwasser ist am Dienstag, 21. Mai 2024, um 13:20 Uhr. 

Aufgrund der erhöhten Salzgehalte in der Weser können die Wasserhöhen in den Gewässern nicht immer gehalten werden, da der Zulauf von der Weser vorzeitig eingestellt werden muss.

 

Decker

Verbandsvorsteher